Gottesdienst mal anders in Ulfen

 

 

Im Sommer 2012 fand unter der Regie des Waldinteressentenvorstandes Ulfen ein Waldgottesdienst an der Leibbornquelle in Ulfen mit anschließender Wanderung statt.

Für ältere Besucher des Gottesdienstes und für Diejenigen, die nicht mehr so gut zu Fuß unterwegs sind, war ein Schleppergespann zur Verfügung gestellt worden, ausgehend vom Anger in Ulfen bis zur Quelle.

Zu Beginn des Gottesdienstes hatten sich um die 100 Besucher eingefunden.

 

Bei Sonnenschein, rund um den Altar sitzend, konnte man den herrlichen Blick über Ulfen und Umgebung bis ins Meißner Vorland genießen.

 

Nachdem Waldvorsteher Hermann Iba alle Gottesdienstbesucher begrüßt hatte, hielt Frau Pfarrerin Rita Reinhardt aus Röhrda eine bewegende Andacht, wobei Sie unter anderem über die Vielfalt und Kostbarkeit des Wassers sprach.

 

Die Predigt wurde musikalisch umrahmt durch den Männergesangverein Ulfen und den Ulfener Jungs.

Anschließend erläuterte Hermann Bodenstein die Bedeutung und Renaturierung dieser, mit Hand behauenen Natursteinen, eingefassten Quelle. Es soll ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit werden. Er bedankte sich bei allen die bei der Erstellung mit helfender Hand zur Seite standen.

Ein besonderes Lob erhielt Heinrich Hilmes für den Bau eines Schaukastens aus Eichenholz und für die Erstellung von rustikalen Sitzgelegenheiten.

 

 

Zu Fuß und mit dem Schleppergespann ging es nun im gemütlichen Tempo rund um den Ottilienberg.

Während dieser Wanderung trug Herr Dietmar Gümbel viel Wissenswertes über Flora und Fauna vor. An verschiedenen Stationen informierten Forstamtmann Weber und  Herr Kohl über Wald und Natur, der ehemalige Waldvorsteher Eduard Michael klärte über geologische Besonderheiten in dieser Gemarkung auf.

Zum Abschluss der Wanderung wurden alle von den Ulfener Jägern mit Leckerem vom Grill, sowie mit Getränken in großer Auswahl, verköstigt.

Einheitlich die Meinung der Teilnehmer, ein großes Lob geht an die Organisatoren der Waldinteressenten und an alle, die diese gelungene Veranstaltung unterstützt haben, die in ähnlicher Form wiederholt werden sollte.